Ganzheitliche Spiritualität

Spirituelle Medizin: Eine Reise durch den Körper

Beschreibung:
Jeder darf das Ruder der Verantwortung über sein Lebens in die eigene Hand nehmen.
Das alte Zeitalter der Unbewusstheit möchte sich verabschieden. Das neue Zeitalter möchte beginnen, und somit ist jeder Schmerz, jede kranke Zelle, die sich im Körper aufhält eine Botschaft des alten, unbewussten Zeitalters. Jede kranke Zelle schöpft unangenehme, schwierige Situationen. Der Körper zeigt diese auf und bittet uns um Bewusstheit, diese kranken Zellen zu transformieren.
Unser Körper möchte sich in dieser neuen Zeit von der alten unbewussten Zeit befreien, Schale für Schale, wie das Schälen einer Zwiebel. Diese Schalen stehen stellvertretend für unsere Illusionen der Abhängigkeiten und für unsere Wunden.
Im Kern dieser „Zwiebel“ befindet sich unsere wahre Schöpferkraft.
Doch mit der Illusion der Abhängigkeit und der unerlösten Wunden, welche für unsere gebückte Haltung sorgen, kann diese Schöpferkraft sich nicht in der Art und Weise entfalten, wie wir es uns wünschen würden.
Wenn wir uns nicht aufrichten können, haben wir auch unsere Schöpferkraft nicht bewusst in der Hand.
Deutlicher: Es passieren Dinge in unserem Leben, die wir „so“ nicht wollten.
Das Aufrichten ist nicht möglich, solange Ängste, Schuldgefühle und Sorgen das System belasten, denn genau diese Blockaden lassen den Menschen nicht aufrecht stehen und die Schöpferkraft versiegt. Viele Seelen laufen gebeugt durch ihr Leben, weil sie sich durch ihre Wunden abhängig von der äußeren Welt fühlen. Sie verbeugen sich sozusagen permanent vor ihren eigenen Wunden. Das bewirkt ein Opferdasein im Außen und jedes Opfer braucht seinen Täter. Die Seele entwürdigt sich mit dieser falschen „Verbeugung“ selbst und bleibt in den alten Wunden hängen und das Rad beginnt sich zu drehen. Diese falsche Verbeugung manifestiert sich z.Bsp. auf der Ebene des Rückens und führt zu Konflikten mit der Wirbelsäule. Die Wirbelsäule ist aber gedacht als ein Kanal, der das Licht, die Bewusstheit des Universums, Gottes “aufrecht” durchfließen lassen möchte und wenn diese die ganze Zeit gebeugt sich den Wunden des eigenen Karma hingibt, kann sie ihrer wahren Bestimmung nicht folgen.

In diesem gebeugten Zustand werden die Wunden (Angst, Schuld, ..) gewürdigt und durch diesen Würdigungsdünger immer grösser. Unser Körper spielt bei allen unseren Schöpfungsprozessen eine wesentliche Rolle, denn er erschafft mit jeder Zelle seines Daseins unser Leben, welches vor uns liegt.
Jede kranke Zelle erschafft die unerlösten, schwierigen Situationen unseres Lebens, die nur dafür da sind, um diese durch die Bewusstheit zu erlösen. Wenn der Mensch sich zu seiner Unbewusstheit hingezogen fühlt, werden die kranken Zellen ihre Schöpferkraft ausleben.

Wenn der Mensch sich zu seiner Bewusstheit hingezogen fühlt, werden die gesunden Zellen ihre Schöpferkraft ausleben. Wir werden uns an diesem Wochenende den kranken Zellen (Situationen) der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft zuwenden.
.
Voraussetzungen:
Dieser Workshop ist für alle Menschen gedacht.
.
Dauer:
2 Tage (je 10:00 – 18:00 Uhr)
.
Gebühren:
190,– Euro zzgl. MwSt.
.
Mitzubringen:
Schreibutensilien und eine offene Einstellung.
.

Schreibe uns eine E-Mail

Email erfolgreich versendet
ERROR! Email konnte nicht versendet werden
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Sicherheitsabfrage: Was ergibt 1+1 ?
Ups! Bitte lösen Sie zunächst die kleine Matheaufgabe